Das Debutalbum ,Mirror of my soul‘ von Jeremiah Wood ist im November 2014 erschienen. Es enthält eine Melange aus berührenden Balladen, tanzbaren  Popsongs und Stücken, denen man die bluesigen Wurzeln von Wood anmerkt.  

Produziert wurde das Album von einem der angesagtesten Musikern Deutschlands:

Stephan Bormann, der es sich nicht nehmen ließ, neben der Arrangementsarbeit auch viele Gitarrenparts einzuspielen.

Neben Bormanns und Woods virtuosem Gitarrenspiel erwartet den Hörer der  wunderbare Klang des von Maren Pardall gespielten Cellos und eine hervorragend eingespielte Rhythmuscombo, bestehend aus Ludwig Buschendorf (Drums/Percussion) und Mohi Buschendorf (Bass/Contrabass).

Aufgenommen von Mohi Buschendorf im exzellenten Waldhausstudio in Stendal,/Magdeburg, hat die sonore Stimme des vielgereisten und umtriebigen Musikers Jeremiah Wood Raum und Platz, die Texte gefühlvoll zu präsentieren. Wer genau hinhört, geht vielleicht auf seine eigene Reise.

Der/die HörerIn darf sich ausserdem auf die wunderschöne und viel gelobte Stimme von Cristin Claas (als Gast bei ,Maybe that‘s heaven‘ und ,Every light you put on me‘) und das beeindruckende und einfühlsame Gitarrenspiel von Andreas Gomoll (Maybe that‘s heaven‘) freuen.

Digitaler Download:
Amazon
iTunes
Direkt bei mir bestellen:
CMS Frog